Prozessbeginn in Karlsruhe im Juni: Angriff nach Heimspiel endete im November tödlich

Karlsruhe (pm/er) - Nach dem Heimspiel des KSC gegen den FSV Zwickau kam es im November 2017 im Anschluss zu einem folgenschweren Angriff auf einen 35-jährigen Mann, der mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und nach zwei Tagen seinen Verletzungen erlag. Der Täter konnte damals von Passanten festgehalten werden und bereits einen Tag nach der Tat wurde ein Haftbefehl erlassen.

Prozessbeginn am 8. Juni

Wie die Staatsanwaltschaft Karlsruhe mitteilte, wird nun am 8. Juni der Prozess gegen den 22-jährigen Mann beginnen. Angesetzt sind vorläufig vier Handlungstage. Dem damaligen Bundeswehrsoldaten wird vorgeworfen, nach einem Fußballspiel des Karlsruher SC am 18.11.2017 im Schlosspark von Karlsruhe einem 35-jährigen Mann unvermittelt die Faust mit voller Wucht ins Gesicht geschlagen zu haben.Der Angeklagte steht im Verdacht, bei seinem Schlag den Tod des Geschädigten billigend in Kauf genommen zu haben.

 

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Lässt KSC Torhüter Benjamin Uphoff gehen?

Lässt KSC Torhüter Benjamin Uphoff gehen?

Karlsruhe (as) Die Gerüchteküche kocht, die Beteiligten halten sich aber bedeckt: Angeblich soll Stammkeeper Benjamin Uphoff Gespräche über...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Am 17. und 18. August findet das Lichterfest im Zooligischen Stadtgarten Karlsruhe statt. Dann werden wieder 1.700 Lamions, 11.000 Glühbirnen an...