30 Millionen: Landeszuschuss für Kombilösung bestätigt
Karlsruhe (er) - Bei der heutigen Kabinettssitzung in Stuttgart soll ein weiterer Zuschuss für die Kombilösung beschlossen. Aus einer Kabinettsvorlage des Verkehrsministers Winfried Hermann geht hervor, dass das Land das Karlsruher Projekt mit zusätzlichen 30 Millionen Euro fördern will, wie aus Kreisen des Ministeriums gegenüber regio-news.de bereits am Freitag bestätigt wurde.
Der Bund fördert mit seinem Infrastrukturprogramm 60 Prozent der förderfähigen Projektausgaben, das Land gibt überlicherweise 20 Prozent hinzu. Bei der ursprünglichen Förderzusage des Landes wurde ein fester Betrag vereinbart, der auf der damaligen Kostenschätzung beruhte. Inzwischen sind die Kosten deutlich angestiegen und das Land bessert nun bei seiner Beteiligung nach. 
 
Wie Achim Winkel, Pressesprecher der KASIG, heute gegenüber regio-news bestätigte ist eine Aufstockung des Landes nicht besonders ungewöhnlich. Da das Land immer auf Basis 
der aktuellen Zahlen berechnet und nicht von Prognosen ausgeht, sind spätere Nachzahlungen durchaus üblich. Nun wird sich das Land am Projekt mit 131,2 Millionen Eurobeteiligen und Verkehrsminister Hermann räumte ein, dass bei weiteren Kostensteigerungen und politischer Einigkeit weitere Förderungen in Höhe von rund 40 Millionen Euro möglich seien. 
 
 

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Lässt KSC Torhüter Benjamin Uphoff gehen?

Lässt KSC Torhüter Benjamin Uphoff gehen?

Karlsruhe (as) Die Gerüchteküche kocht, die Beteiligten halten sich aber bedeckt: Angeblich soll Stammkeeper Benjamin Uphoff Gespräche über...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Am 17. und 18. August findet das Lichterfest im Zooligischen Stadtgarten Karlsruhe statt. Dann werden wieder 1.700 Lamions, 11.000 Glühbirnen an...