Nun darf die Badische Fahne wieder auf dem Schloss wehen.
Karlsruhe (er) - Seit heute 11 Uhr weht die Badische Fahne wieder auf dem Karlsruher Schloss. In einem beinahe festlichen Akt wurde die baden-württembergische Landesflagge abgenommen und die badische Fahne gehisst. 
 
 

Mentrup: "Regionalität zulassen"

Oberbürgermeister Frank Mentrup begrüßt die Entscheidung des Landes:" Ich finde das gut, weil es den Aspekt aufnimmt, dass man es etwas entspannter sieht und dass man Handlungsmöglichkeiten einräumt, die eine stärkere Regionalität zulassen." Mentrup blickt auch hoffnungsfroh auf die neue Verordnung, die dann "hoffentlich etwas entspannter gestaltet ist." Es gibt heute ein stärkeres Bedürfnis nach regionaler Idendität, betont der Oberbürgermeister und diesem wird damit auch Rechnung getragen.

Salomon: "Grundsätzlich selbst über Beflaggung entscheiden"
 
Die beiden Karlsruher Landtagsabgeordneten Alexander Salomon und Bettina Lisbach betonen, dass sich ihre Arbeit gelohnt hat und Baden nun Unterstützung von höchster Stelle bekommen hat. "Wir begrüßen die heutige Entscheidung unseres Ministerpräsidenten, dass die Badische Flagge wieder über dem Badischen Landesmuseum gehisst werden darf." Alexander Salomon, Vorsitzender des Vereins der Freunde des Badischen Landesmuseums, erklärt, dass "wir uns bei der Neufassung der Verordnung dafür einsetzen, dass es dem Badischen Landesmuseum grundsätzlich ermöglicht wird, im Rahmen seiner Ausstellungstätigkeit selbst über die Beflaggung des Gebäudes zu entscheiden.“
 
Wacker: "Die richtige Fahne auf dem Badischen Landesmuseum"
 
Mir gefällt, dass die Liberalität über die Verordnung siegt und dem Hausherrn zunächst die Freiheit gewährt wird, die ihm zustehen sollte," äussert sich Martin Wacker. Der ehemalige Badener des Jahres findet, dass die Freiheit zu Baden passt, "wie eben die richtige Fahne auf dem Badischen Landesmuseum im ehemaligen badischen Residenzschloss."
"So kann auch einmal die Europafahne aufgezogen werden, die ebenso im Mittelpunkt einer jungen Stadt mit ihrem offenen und toleranten Gründungsmythos wehen darf." Für Wacker steht auch Individualität vor einer starren Verordnung und er bedankt sich bei den "vielen Initiativen und Bürgerstimmen. Gut so!"
 
Köhne: "Entscheidung zeugt von liberaler Haltung"

Es hat sich einmal mehr gezeigt, wie stolz die Badener auf ihre Flagge sind", so Prof. Dr. Eckart Köhne. Der Direktor des Badischen Landesmuseums hofft, dass die Menschen nun wieder mit Freude aufs Karlsruher Schloss blicken können. Weiterhin freut er sich über die Einsicht in der Politik: „Ich bedanke mich bei der Landesregierung für diese Entscheidung. Sie zeugt von einer liberalen Haltung und ermöglicht uns einen Spielraum, um uns als Badisches Landesmuseum zu positionieren." Der Trubel um die Fahne in den letzten Tagen habe bewiesen, wie viel revolutionäres Potential noch immer in den Badenern steckt".

 
 
 

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...