Vater schüttelt Baby - neuer Prozess vor Karlsruher Gericht
Karlsruhe (pm/as) Ein Vater schüttelt seine drei Monate alte Tochter so schlimm, dass sie erblindet. Das Landgericht Karlsruhe verurteilte den 25-Jährigen deswegen Ende 2016 zu drei Jahren Haft. Dagegen wurde Berufung eingelegt und die Anklage erweitert um versuchten Totschlag. Am 18. Juli muss sich der Mann erneut vor einem Richter verantworten. 

Muss Vater wegen versuchten Totschlags verurteilt werden?

Das Gericht schreibt: Der 25-jährige Angeklagte muss sich wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen, schwerer Körperverletzung und versuchten Totschlags vor dem Schwurgericht des Landgerichts Karlsruhe verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im Dezember 2015 in seiner Wohnung in Karlsruhe seine damals drei Monate alte Tochter am Brustkorb gepackt und mit erheblicher Kraftentfaltung hin und her geschüttelt zu haben. Das Kleinkind habe hierbei erhebliche Verletzungen im Kopf- und Hirnbereich erlitten, aufgrund derer es dauerhaft auf beiden Augen erblindet sei. 
 
Neues Strafmaß ?
 
Das Schöffengericht des Amtsgerichts Karlsruhe hatte den Angeklagten bereits im Dezember 2016 zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Eine Berufungskammer des Landgerichts Karlsruhe hat das Urteil im August 2017 aufgehoben und die Sache zur Verhandlung und Entscheidung an das Schwurgericht verwiesen, da auch ein hinreichender Tatverdacht für einen versuchten Totschlag bestehe. 

 

 
 
 
 
 
 
 

regionews-Facebook Seite

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Karlsruhe  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...