Nach Mord an Ehefrau: 54-Jähriger zu lebenslänglicher Haft verurteilt

Karlsruhe (ame) Lebenslang muss der 54-jährige Mann ins Gefängnis der in Pforzheim seine Ehefrau mit Messerstichen tödlich verletzt hat – er wurde wegen Mordes verurteilt. Mit diesem Urteil stimmte das Landgericht Karlsruhe den Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft zu. Diese warf dem Mann vor vorsätzlich gehandelt zu haben.

Ehemann gestand Tat vor Gericht

Der 54-Jährige hatte seine Ehefrau im Mai an ihrem Arbeitsplatz in einer Kindertagesstätte in Pforzheim abgepasst und sie mit fast 30 Messerstichen so schwer verletzt, dass sie zwei Tage später verstarb. Vor Gericht hat der Verurteilte die Tat gestanden. Die Verteidiger plädierten aufgrund einer „Verzweiflungstat“ auf eine Freiheitsstrafe wegen Totschlags von mindestens zweistelliger Dauer.  

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Pforzheim  

Das könnte Sie auch interessieren...

Großbrand bei Pforzheim: 500 Heuballen in Flammen

Karlsruhe to go: Nachhaltiger Fächer-Becher für Karlsruhe

Ab morgen weht wieder die badische Fahne auf dem Karlsruher Schloss

Vandalismus: einfach Baum umgesägt

Mehrere Einbrüche am Wochenende im Stadtgebiet

CDU-Fraktion bekennt sich zu Majolika als Kulturinstitution

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Phil  wieder bei Flugplatz-Open-Air

Phil wieder bei Flugplatz-Open-Air

Bruchsal (pm). „Phil“ startet anlässlich des 20. Bandjubiläums durch und veranstaltet nach achtjähriger Pause wieder ein großes...