Frachter auf Grund gelaufen: Rhein in beide Richtungen gesperrt

Germersheim (che) Bei Germersheim ist am frühen Morgen ein Schiff auf Grund gelaufen. Der Steinkohlefrachter hat sich aus noch unbekannter Ursache im Uferbereich des Rheins festgefahren.

Rhein in beide Richtungen gesperrt

Diesmal ist es kein Hochwasser, doch die Auswirkungen sind die gleichen: der Rhein ist derzeit in beide Richtungen für die Schifffahrt gesperrt. Wie der SWR berichtet, ist am frühen Morgen bei Germersheim ein Schiff auf Grund gelaufen. Noch ist nicht klar, wieso der mit Steinkohle beladene Frachter sich im Uferbereich des Flusses festgefahren hat. Wie die Polizei mitteilt, ist es schwierig, das Schiff dort zu bergen. Die anderen Schiffe wurden bereits über Funk aufgefordert, geeignete Liegeplätze anzusteuern.

Teilen Sie diesen Beitrag:
FacebookXingTwitterLinkedInGoogle+

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Germersheim  
 

Alles zum KSC!

Klassenerhalt

Aue dank Bertram-Dreierpack gegen KSC weiter Zweitligist

Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Am Pfingstsonntag: Fußball-Lichterfest im Kurpark Bad Liebenzell

Am Pfingstsonntag: Fußball-Lichterfest im Kurpark Bad Liebenzell

Bad Liebenzell (as) Fußballfans und Romantiker vereint auf einem Event - das geht beim ersten Liebenzeller Lichterfest am Pfingstsonntag, 20. Mai im Kurpark...