Karlsruhe / Pforzheim / Baden-Baden (dpa/as) "Ich muss total behämmert sein, ich glaub ich hab mich gerade bewegt..." singt Farin Urlaub von den Ärzten in seinem Song "Brandheiß". Damit dürfte er wohl in dieser Woche vielen aus der Seele sprechen, denn die sog. "Hundstage" stehen bevor und damit die bislang heißeste Zeit des Jahres. 

Weiterlesen...

Karlsruhe / Mannheim (pm/as) Nach dem PFC-Skandal in Mittelbaden werden landwirtschaftliche Produkte aus den betroffenen Gebieten überwacht, bevor sie in den Verkauf und somit an den Kunden kommen. Zuletzt war aufgefallen, dass Honig aus einem Betrieb im Raum Mannheim mit der giftigen Chemikalie belastet ist. Weitere Proben ergaben, dass es nicht der einzige Honig mit PFC-Gehalt war. Unklar ist aber, wie das PFC,  das im Verdacht steht, das Erbgut zu schädigen, den Honig verseuchen konnte. 

Weiterlesen...

Karlsruhe / Rastatt (pm/as) Nicht nur auf der A5 zwischen Karlsruhe und Rastatt sind Pendler von einer Baustelle und vielen Staus genervt. Auch das Umsteigen auf die S-Bahn ist ab morgen (20. Juli) keine echte Alternative. Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn auf der Schienenstrecke Karlsruhe-Rastatt fallen bis zum 6. August Züge aus und werden durch Busse ersetzt, außerdem ändert sich teilweise der Fahrplan. Betroffen sind die S7, S71, S8 und S81, teilt die AVG mit.

Weiterlesen...

 Gaggenau (pol/as) Nachdem ein Autofahrer am Freitagabend einen Kinderwagen auf dem Gehweg in Gaggenau gerammt und dabei eine Oma und ihr sieben Monate alte Enkelkind getötet hat, versucht die Polizei zu beweisen, wer oder was für die Todesfahrt verantwortlich ist. Der demolierte Renault des verdächtigen  47-Jährigen wird untersucht, insbesondere auch auf mögliche technische Mängel. Der Verdächtige schweigt unterdessen bei den Vernehmungen zu den Vorwürfen. 

Weiterlesen...

Gaggenau (dpa/cmk) Drei Tage liegt der schreckliche Unfall in Gaggenau zurück, bei dem eine Großmutter und ihr Enkelkind starben. Ein Tatverdächtiger wurde bereits am späten Freitagabend gefasst - dieser bestreitet jedoch,  den Unfall am besagten Abend verursacht zu haben. Nun soll ein Experte den Unfall rekonstruieren.

Weiterlesen...

Gaggenau (pol/as) Tragödie in Gaggenau am Abend: Ein Autofahrer hat mit seinem Wagen eine Großmutter und ihr Enkelkind im Kinderwagen auf dem Gehweg gerammt und ist abgehauen – die Frau starb im Krankenwagen, das schwerst- verletzte sieben Monate alte Baby am Morgen in der Klinik. Weil ein Autokennzeichen am Unfallort lag, hat die Polizei einen Tatverdächtigen. Der 47-Jährige streitet alles ab. Seine Blutprobe und sein schwer beschädigter Wagen werden jetzt untersucht.

Weiterlesen...

Karlsruhe (cmk) Abergläubige Menschen sollten heute ganz besonders auf sich aufpassen, es ist Freitag der 13.! Viele Menschen nutzen dieses Datum im Sprachgebrauch synonym für einen Unglückstag, Andere glauben nicht im Entferntesten an diesen Aberglauben.  Grund genug für unsere Redaktion, die dreizehn besten Fakten zu diesem besonderen Tag zu sammeln.

Die dreizehn besten Fakten

  1. Auf Grund des Aberglaubens fehlt in Flugzeugen oftmals die dreizehnte Reihe, in Hochhäusern der dreizehnte Stock und in Hotels und Spitälern Zimmer mit der Unglücksnummer.
  2. Versicherungswirte sind der Ansicht, dass an "normalen" Tagen 2150 Schäden zu registrieren seien, an Freitagen zehn Prozent mehr, an 13er-Freitagen aber nur 2100. "Die Zahlen sprechen für sich", sagt ein Vertreter der Zürich-Versicherung, "ein Freitag, der 13. ist aus statistischer Sicht wahrlich kein Unglückstag."
  3. In der Westschweiz gilt das Datum nicht als Pech-, sondern vielmehr als Glückstag: Der Verkauf von Rubbellosen steigt um zehn bis zwanzig Prozent.
  4. Die Italiener sind in diesem Zusammenhang abergläubisch - allerdings nur dann, wenn der Freitag auf einen 17. fällt.
  5. In Spanien, Griechenland und Lateinamerika ist nicht Freitag, sondern Dienstag, der 13. mit Pech und Unglück behaftet.
  6. Chinesen fürchten sich eher vor der Zahl 4 - diese soll ihrer Meinung nach Unglück bringen, da ihre Aussprache ähnlich klingt wie das chinesische Wort für "Tod".
  7. Die US-Wirtschaft beklagt an jedem Freitag, dem 13., knapp eine Milliarde Dollar weniger Umsatz, da die Menschen an diesem Tag weder fliegen, noch Verträge abschließen.
  8. Nicht abergläubische Personen können beim Kauf von Flugtickets für diesen Tag Geld sparen – eine Analyse der Flugsuchmaschine swoodoo.com ergab, dass die Flugpreise am „Unglückstag“ im Schnitt ein Viertel unterhalb des Durchschnittspreises liegen.
  9. Eine Umfrage des Instituts für Demoskopie in Allensbach endete mit dem Ergebnis, dass sich jeder elfte Deutsche vor Freitag, dem 13., fürchtet.
  10. Eine Auswertung von Krankmeldungen der Jahre 2006 bis 2008 der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) hat ergeben, dass drei- bis fünfmal so viele Arbeitnehmer wie im Monatsdurchschnitt an einem Freitag, dem 13., krankgeschrieben sind.
  11. Die erste Gewinnzahl, die im Deutschen Lotto "6 aus 49" gezogen wurde - war die 13. Bis heute ist sie allerdings auch die am seltensten gezogene Zahl.
  12. Schon in der Bibel entstand das schlechte Omen - Nach christlicher Überlieferung wurde zum Beispiel Jesus Christus an einem Freitag ans Kreuz geschlagen, nachdem ihn am Vorabend Judas – der 13. Teilnehmer des Abendmahls – verraten hatte.
  13. Es bleiben noch die Autofahrer: An 13er-Freitagen gibt es auf Deutschlands Straßen wesentlich weniger Unfälle, als an anderen Freitagen. Die Experten vermuten, dass sich an diesem Tag schlicht und einfach weniger Menschen trauen, Auto zu fahren.

 

 

Rastatt (pm/cmk) Wohl blinde Zerstörungswut trieb bislang unbekannte Täter dazu, im Rastatter Stadtpark zu randalieren. Dabei entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro, für sachdienliche Hinweise ist eine Belohnung von 1.000 Euro ausgeschrieben.

Weiterlesen...
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

80er Jahre Party mit "Knutschfleck" am 28. Juli in Karlsruhe

80er Jahre Party mit "Knutschfleck" am 28. Juli in Karlsruhe

Karlsruhe (as) Kann man still sitzen bleiben, wenn die Kult-Band "Knutschfleck" die Fans der besten Hits der Neuen Deutschen Welle mitreißt? Das...