Erfolgreiche Testphase in 2017: Rastatter dürfen im Sommer länger draußen sitzen

Rastatt (pm/ame) Das tête-à-tête, die Fußball-WM, die Street Food Tour, Biertage oder Schloss-Open-Air: In Rastatt gibt es in diesem Sommer viele Open Air Events, die tausende Besucher in die Stadt bringen. Und die dürfen jetzt in den Lokalen und Restaurants länger draußen sitzen.

Die Stadt hat nach einer Testphase für verlängerte Sperrzeiten im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht, so dass Gastronomen auch in diesem Jahr längere Außenbewirtung anbieten können. Dafür müssen sie einen formlosen Antrag beim Ordnungsamt der Stadt stellen. Zwischen 25. März und 28. Oktober von Donnerstag bis Samstag können die Gäste dann bis 23 Uhr draußen essen und trinken.

Antrag Jahr für Jahr notwendig

Anträge auf Verlängerung der Außengastronomie können formlos gestellt werden an den Kundenbereich Ordnungsangelegenheiten, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Für die Verlängerung der Außenbewirtung wird eine Verwaltungsgebühr von 53 Euro erhoben. Ein Antrag ist jedes Jahr nötig. Im vergangenen Jahr hatte die Stadtverwaltung erstmals eine Reduzierung der Sperrzeiten angeboten und getestet. Damit war sie insbesondere einer Bitte der Kreisstelle des Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA Baden-Württemberg nachgekommen. Das Resümee der Verwaltung: Die Zahl der Anträge auf eine Verlängerung der Außengastronomie hielt sich in Grenzen. Lediglich sieben Gastronomen hatten von dem Angebot Gebrauch gemacht.

Kaum Beschwerden wegen Lärmbelästigung

Dennoch zeigt sich die Stadtverwaltung zufrieden mit dem ersten Testjahr: „Für die Wirte haben wir eine Verbesserung geschaffen, und die Gäste saßen besonders an den warmen Sommerabenden gerne länger draußen“, so Citymanager Johannes Flau. Vermehrte Beschwerden wegen Ruhestörung oder Lärmbelästigung durch die längere Außenbewirtung waren ebenfalls kaum zu verzeichnen, lediglich im Umfeld einer Gaststätte kam es zu Lärmbeschwerden. Daher wird die Verwaltung das Angebot einer verlängerten Außenbewirtung während der Sommerzeit bis auf weiteres beibehalten. „Mit der neuen Regelung haben wir das Miteinander von Gastronomie und Anwohnern auf eine verbindliche Basis gestellt“, sagt Flau und ist sich sicher: „In diesem Jahr werden weitere Gastronomiebetriebe die Möglichkeit für eine längere Außenbewirtung nutzen.“

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Rastatt  

Das könnte Sie auch interessieren...

 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

Karlsruhe (pm) - der Karlsruher SC hat Justin Möbius vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt in den Wildpark...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Karlsruhe: HafenKulturFest 2018

HafenKulturFest 2018

Karlsruhe (pm) - Das HafenKulturFest, ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Karlsruher Veranstaltungskalenders. Während des HafenKulturFestes,...