Tödlicher Arbeitsunfall: Zwischen zwei LKW eigeklemmt

Bruchsal (pol/as) Einen tragischen Arbeitsunfall gab es am Dienstagvormittag in Bruchsal: Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer erlitt tödliche Verletzungen, als er beim Aufladen von einem losfahrenden Lkw erfasst und eingeklemmt wurde.

Fatal: LKW fährt los und bemerkt Opfer nicht

Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei parkte der 30-jährige Lkw-Fahrer eines Sattelzugs kurz nach 10:00 Uhr im Wendehammerbereich der Vichystraße und entfernte sich von seinem Fahrzeug. Während seiner kurzen Abwesenheit, kam der 33-Jährige hinzu und parkte seinen Schuttmulden-Lkw direkt neben den geparkten Sattelzug. Anschließend begab dieser sich in den schmalen Bereich zwischen den beiden Fahrzeugen, um die Hebevorrichtung zu bedienen und eine Schuttmulde aufzuladen. In der Zwischenzeit kehrte der 30-Jährige zu seinem Sattelzug zurück um seine Fahrt fortzusetzen. In der Folge wurde der 33-Jährigen zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt und erlitt hierdurch lebensgefährliche Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb.

Weitere Beiträge in der Kategorie: regio-news Bruchsal  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

KSC verpflichtet Justin Möbius vom VfL Wolfsburg

Karlsruhe (pm) - der Karlsruher SC hat Justin Möbius vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler wechselt in den Wildpark...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Karlsruhe: HafenKulturFest 2018

HafenKulturFest 2018

Karlsruhe (pm) - Das HafenKulturFest, ist bereits seit Jahren ein fester Bestandteil des Karlsruher Veranstaltungskalenders. Während des HafenKulturFestes,...