Kein KSC-Testspiel gegen Team von Ex-Coach Winnie Schäfer

Karlsruhe (dpa/as) Das hätten die Fans sicher gern gesehen - ein Testspiel des KSC gegen die Mannschaft von Ex-KSC-Trainer Winnie Schäfer. Der hat im Oktober 2017 einen Zweijahresvertrag beim iranischen Erstligisten Esteghlal Teheran unterschrieben. Zu viel Bürokratie bremst die Pläne aus.

Viel Telefoniererei um Formalitäten

Das erhoffte Testspiel des Karlsruher SC gegen den von Ex-Coach Winfried Schäfer trainierten iranischen Erstligisten Esteghlal Teheran findet nicht statt. "Da gab es bis zum Schluss ein Hin und Her, Visaprobleme und andere Hindernisse, die während so einiger Telefonate auftauchten", sagte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer den "Badischen Neuesten Nachrichten". Der Fußball-Drittligist hätte gerne an diesem Samstag im Wildpark gegen Schäfers Verein gespielt und dafür auch den bereits vereinbarten Test gegen den FC Ingolstadt abgesagt. Daraus wird nun aber nichts.

Unterdessen auch Vertragsauflösung mit Meister

Darüber hinaus bestätigte Kreuzer dem Blatt, dass der Vertrag mit dem früheren Cheftrainer Marc-Patrick Meister aufgelöst wurde. Meister, der den KSC von April bis August 2017 betreut hatte, besaß ursprünglich noch einen Kontrakt bis zum Sommer 2019.

regionews-Facebook Seite

Wildpark Kids

Weitere Beiträge in der Kategorie: KSC  
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

KSC: Selbstbewusst mit Freunde und Leidenschaft gegen Hannover 96

KSC: Selbstbewusst mit Freude und Leidenschaft gegen Hannover 96

Karlsruhe (jl) Das erste Highlight steht am Sonntag im Wildparkstadion an. Der KSC empfängt in der ersten Runde des DFB-Pokal den Erstligisten Hannover...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Lichterfest im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe

Am 17. und 18. August findet das Lichterfest im Zooligischen Stadtgarten Karlsruhe statt. Dann werden wieder 1.700 Lamions, 11.000 Glühbirnen an...