Gaggenau (pol/as) Nachdem ein Autofahrer am Freitagabend einen Kinderwagen auf dem Gehweg in Gaggenau gerammt und dabei eine Oma und ihr sieben Monate alte Enkelkind getötet hat, versucht die Polizei zu beweisen, wer oder was für die Todesfahrt verantwortlich ist. Der demolierte Renault des verdächtigen  47-Jährigen wird untersucht, insbesondere auch auf mögliche technische Mängel. Der Verdächtige schweigt unterdessen bei den Vernehmungen zu den Vorwürfen. 

Weiterlesen...

Gaggenau (dpa/cmk) Drei Tage liegt der schreckliche Unfall in Gaggenau zurück, bei dem eine Großmutter und ihr Enkelkind starben. Ein Tatverdächtiger wurde bereits am späten Freitagabend gefasst - dieser bestreitet jedoch,  den Unfall am besagten Abend verursacht zu haben. Nun soll ein Experte den Unfall rekonstruieren.

Weiterlesen...

Gaggenau (pol/as) Tragödie in Gaggenau am Abend: Ein Autofahrer hat mit seinem Wagen eine Großmutter und ihr Enkelkind im Kinderwagen auf dem Gehweg gerammt und ist abgehauen – die Frau starb im Krankenwagen, das schwerst- verletzte sieben Monate alte Baby am Morgen in der Klinik. Weil ein Autokennzeichen am Unfallort lag, hat die Polizei einen Tatverdächtigen. Der 47-Jährige streitet alles ab. Seine Blutprobe und sein schwer beschädigter Wagen werden jetzt untersucht.

Weiterlesen...

Karlsruhe (cmk) Abergläubige Menschen sollten heute ganz besonders auf sich aufpassen, es ist Freitag der 13.! Viele Menschen nutzen dieses Datum im Sprachgebrauch synonym für einen Unglückstag, Andere glauben nicht im Entferntesten an diesen Aberglauben.  Grund genug für unsere Redaktion, die dreizehn besten Fakten zu diesem besonderen Tag zu sammeln.

Die dreizehn besten Fakten

  1. Auf Grund des Aberglaubens fehlt in Flugzeugen oftmals die dreizehnte Reihe, in Hochhäusern der dreizehnte Stock und in Hotels und Spitälern Zimmer mit der Unglücksnummer.
  2. Versicherungswirte sind der Ansicht, dass an "normalen" Tagen 2150 Schäden zu registrieren seien, an Freitagen zehn Prozent mehr, an 13er-Freitagen aber nur 2100. "Die Zahlen sprechen für sich", sagt ein Vertreter der Zürich-Versicherung, "ein Freitag, der 13. ist aus statistischer Sicht wahrlich kein Unglückstag."
  3. In der Westschweiz gilt das Datum nicht als Pech-, sondern vielmehr als Glückstag: Der Verkauf von Rubbellosen steigt um zehn bis zwanzig Prozent.
  4. Die Italiener sind in diesem Zusammenhang abergläubisch - allerdings nur dann, wenn der Freitag auf einen 17. fällt.
  5. In Spanien, Griechenland und Lateinamerika ist nicht Freitag, sondern Dienstag, der 13. mit Pech und Unglück behaftet.
  6. Chinesen fürchten sich eher vor der Zahl 4 - diese soll ihrer Meinung nach Unglück bringen, da ihre Aussprache ähnlich klingt wie das chinesische Wort für "Tod".
  7. Die US-Wirtschaft beklagt an jedem Freitag, dem 13., knapp eine Milliarde Dollar weniger Umsatz, da die Menschen an diesem Tag weder fliegen, noch Verträge abschließen.
  8. Nicht abergläubische Personen können beim Kauf von Flugtickets für diesen Tag Geld sparen – eine Analyse der Flugsuchmaschine swoodoo.com ergab, dass die Flugpreise am „Unglückstag“ im Schnitt ein Viertel unterhalb des Durchschnittspreises liegen.
  9. Eine Umfrage des Instituts für Demoskopie in Allensbach endete mit dem Ergebnis, dass sich jeder elfte Deutsche vor Freitag, dem 13., fürchtet.
  10. Eine Auswertung von Krankmeldungen der Jahre 2006 bis 2008 der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) hat ergeben, dass drei- bis fünfmal so viele Arbeitnehmer wie im Monatsdurchschnitt an einem Freitag, dem 13., krankgeschrieben sind.
  11. Die erste Gewinnzahl, die im Deutschen Lotto "6 aus 49" gezogen wurde - war die 13. Bis heute ist sie allerdings auch die am seltensten gezogene Zahl.
  12. Schon in der Bibel entstand das schlechte Omen - Nach christlicher Überlieferung wurde zum Beispiel Jesus Christus an einem Freitag ans Kreuz geschlagen, nachdem ihn am Vorabend Judas – der 13. Teilnehmer des Abendmahls – verraten hatte.
  13. Es bleiben noch die Autofahrer: An 13er-Freitagen gibt es auf Deutschlands Straßen wesentlich weniger Unfälle, als an anderen Freitagen. Die Experten vermuten, dass sich an diesem Tag schlicht und einfach weniger Menschen trauen, Auto zu fahren.

 

 

Rastatt (pm/cmk) Wohl blinde Zerstörungswut trieb bislang unbekannte Täter dazu, im Rastatter Stadtpark zu randalieren. Dabei entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro, für sachdienliche Hinweise ist eine Belohnung von 1.000 Euro ausgeschrieben.

Weiterlesen...

Rastatt /Baden-Baden/Mannheim/Karlsruhe (pm/as) Nach dem PFC-Skandal in Mittelbaden haben letzte Spargel- und Getreide-Proben von den verseuchten landwirtschaftlichen Flächen ergeben, dass in einigen Fällen die geltenden Grenzwerte für Lebensmittel überschritten wurden. Um Verbraucher zu schützen, kamen sie gar nicht erst in den Verkauf, die Anbauempfehlungen werden jetzt nach den neuesten Erkenntnissen angepasst. Wenn sich ein Bauer nicht daran hält, muss er die PFC-Proben vor der Produkt-Vermarktung künftig selbst bezahlen. Neu ist, dass bei einem Imkerbetrieb aus dem Raum Mannheim die giftigen Chemikalien im Honig nachgewiesen wurden. Jetzt rätseln die Experten über die Ursache dafür.

Weiterlesen...

Karlsruhe (pm) Es gibt wieder Zeugnisse für die Radio-Stationen deutschlandweit: die neue welle verzeichnet den größten Hörerzuwachs in Baden-Württemberg.  Der Lokalradiosender aus Karlsruhe hat laut der aktuellen Media-Analyse (ma 2018 Audio II)* der Arbeitsgemeinschaft Media Analyse (ag.ma) über 600.000 regelmäßige Hörer (WHK). Nach der neuen Medienanalyse kennen 1,3 Millionen Menschen die neue welle, 171.000 Hörer schalten täglich mindestens 15 Minuten das Programm ein. Damit ist die neue welle noch bekannter geworden und die tägliche Nutzung ist auf ein Rekordniveau gestiegen. Insbesondere die Stundennettoreichweite ist von 34.000 auf 53.000* gewachsen. (+55,9%, Kontakte pro Ø-Stunde).

Weiterlesen...
 

AlternativeFM wird Ihnen präsentiert von:

Alles zum KSC!

Der DFB hat die Spieltage 4-10 der Dritten Liga terminiert.

KSC: Spieltage vier bis zehn terminiert

Frankfurt/Karlsruhe (cmk) Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Spieltage vier bis zehn der Dritten Liga inzwischen genau terminiert.  ...

Der KSC wird Ihnen präsentiert von:

Event-Tipp der Woche

Max Giesinger am 27. Juli open air in Bruchsal

Max Giesinger am 27. Juli open air in Bruchsal

Bruchsal (pm/as) Max Giesinger spielt 2018 unter dem Titel „Roulette“ eine Reihe ganz besonderer Open-Air-Shows. Am Freitag, 27. Juli, kommt er...